Generationen von Menschen haben sich mit dem Phänomen der Liebe beschäftigt. Erklärt wurde vieles, beantwortet eigentlich wenig. Dabei ist Liebe ein einfaches Sinnbild für Träumende und Realität für Gestandene. Sie ist Zuneigung und sie ist vergänglich - wie alles im Leben. Widersprüche und Vielfältigkeit sind mit ihr verbunden. Gefühle sind kaum begreifbar - höchstens beherrschbar. Doch wer kommt schon an ihr vorbei? Mit zeitlichem Abstand die schönsten Dinge im Leben auch anders sehen zu können, ist eine menschliche Eigenart. Dann bleibt immer die Frage. War es Liebe?

------------------------------------------------------------------------------------------

Auszüge:

Die Liebe ist süß, aber nur mit Brot! (jüdisches Sprichwort)

Liebe verspricht nichts, hält aber dafür alles. (Jörg Dauscher)

Liebe ist der beste Lehrer. (Plinius d. Jüngere)

Die meisten Menschen brauchen mehr Liebe, als sie verdienen (Marie von Ebner-Eschenbach)

Echte Liebesgeschichten gehen nie zu Ende. (Marie von Ebner-Eschenbach)

------------------------------------------------------------------------------------------

 

Dieses kleine Heft (gemeint ist das Heft "Liebe") ist mit viel Sinn, Verstand und Liebe zusammengestellt. Ich lese und verschenke es mit Freude. Auch die Beschenkten sind immer wieder begeistert... Ingeborg Schütze (72), Ferdinandshof, Januar 2006