logovfud1.gif (4508 Byte)

logovfud.gif (4261 Byte)

Neuigkeiten


 23. Brandenburger Düngetag,
30. Januar 2019 in Prenzlau

wie immer im Plenarsaal des Landkreises Uckermark (Karl Marx Straße 1) 

von 9.00 bis ca. 12:30 Uhr

Während der Pausen steht wie gewohnt ein Imbiss für alle Teilnehmer bereit!

 

 

------------------------------------------

Thema: 

Der Boden unser höchstes Gut!

------------------------------------------

 

Tagesordnung

 9.00 

Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden

Wolfgang Lichtenberg, Vereinsvorsitzender

 

9.05 

Begrüßung durch die Landrätin
Karina Dörk, Prenzlau

        

9.10 

Zu aktuellen Fragen der Landwirtschaft in Brandenburg
Henrik Wendorff, Präsident Landesbauernverbandes Brandenburg, Teltow                                                                                                                                                     

9.20

Wir leben vom Boden - Bodengesundheit als Garant hoher

Bodenfruchtbarkeit

Prof. Dr. Thomas Weyer, Labor für Bodenkunde -Fachhochschule Südwestfalen

 

10.00

Pause

10.20 

Das Wetter 2017 und 2018 - Was kann der Landwirt daraus lernen?                                                                                                                     Falk Böttcher, Deutscher Wetterdienst, Leipzig

 

10.50 

Aktuelle Hinweise zur Nährstoffbilanzierung                                                                                         Dorothea Heidecke, Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung Brandenburg, Teltow - OT Ruhlsdorf 

 

11:10

Pause

 

11.30

Wie kann sich der Anbau von Winterraps wieder lohnen?                  Dr. Jana Peters, Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern (LFA), Gülzow

11.50

Kurze innovative Bodenkunde, denn ein gesunder Boden kann helfen die Auswirkungen des Klimawandels zu minimieren!                                        Horst Reddig, REHO-Fachagentur für Bodenhilfsstoffe und Mikroorganismen, Niedersachsen

 

12.30

Schlusswort und Ausblick 
Prof. Dr. sc. Günter Kühn, Berlin

 

Stand: 7. Januar 2019